Über uns

Der Schweizerische Video-Verband (SVV) wurde 1981 gegründet und vertritt die Interessen der massgeblichen Programmanbieter im Home Entertainment Markt.

Zu den Mitgliedern gehören die Tochterunternehmen der US-Studios wie Walt Disney, Warner oder Universal. Die Mitgliedsfirmen vertreiben Spielfilme, Familien-Unterhaltungsprogramme, Zeichentrickfilme, TV-Produktionen, eine breite Palette von Special-lnterest-Themen und Musikprogrammen. Aktuelle Zahlen zum Home Entertainment Markt (Video- und DVD-Filme) finden Sie unter "Presse“.

Arbeitsschwerpunkte

  • Nationale und internationale Interessenvertretung seiner Mitglieder
  • Urheberrecht, Handelsrecht, Wettbewerbsrecht, Jugendschutz, EU-Recht, Filmpolitik
  • Piraterieverfolgung (Mitglied SAFE)
  • Kooperation mit Verbänden und Organisationen
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erstellung von Wirtschaftsstatistiken, Marktzahlen etc. Marktforschung, Konsumentenbefragungen
  • juristische Beratung, Durchführung von Musterprozessen
  • Verhandlungen mit Verwertungsgesellschaften (SUISA/SWISSPERFORM)
  • Beratung staatlicher Institutionen und Bildungseinrichtungen
  • Fachhandels- und Konsumentenberatung

 

Movie Guide

Die grossen US-Studios, die Zwischenhändler und alle führenden Detaillisten haben sich verpflichtet, den Jugendschutz-Kodex „Movie Guide“ strikte einzuhalten. Der Kodex wurde von über 150 Unternehmen unterzeichnet, welche 97 Prozent des Marktes abdecken.